Hier gehts zu den Zeitungsberichten 2006,    2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012,

2013, 2014,

 

24.07.2006  BC Aichach weiter auf der Erfolgsspur

18.07.2006  BC Aichach zurück in Bayernliga

28.05.2006  BCA-Oldies überraschen auf der ganzen Linie

14.05.2006  Beim ersten Mal schon ganz oben die BCA-Schülermannsch.

14.05.2006  Finalteilnehmer für Adelzhausen stehen fest

07.05.2006  Landkreismeisterschaft der Stockschützen in der Schlussphase 01.05.2006  Landkreisstockschützen beenden dritte Vorrunde

22.04.2006  Landkreismeisterschaft geht in die zweite Runde

17.04.2006  Stockschützen suchen den Besten im Landkreis

11.01.2006  BCA-Stockschützen sorgen für öffentlichen Eislauf

09.01.2006  BC Aichach in der Bayerischen Oberliga

27.11.2005  BCA-Stockschützen auf der Erfolgsspur        zurück zur Hauptseite

_____________________________________________________

24.07.2006  BC Aichach weiter auf der Erfolgsspur

Erster Platz bei eigenem Volksfestturnier

 Aichach (hg). Momentan läuft es hervorragend bei den BCA-Stockschützen.

 Nach dem überzeugenden Wiederaufstieg in die Bayernliga vor einer Woche zeigten

sich die Aichacher bei ihrem eigenen Turnier von ihrer stärksten Seite. Herbert Gaßmair

und Karl Fuidl von der ersten Mannschaft und Alfred Hartl und Robert Loschko von der

zweiten Mannschaft versuchten in dieser Zusammenstellung beim traditionellen Volksfest-

turnier den angereisten Mannschaften Paroli zu bieten. Am Morgen konnte Abteilungsleiter

Herbert Gaßmair vierzehn Mannschaften, darunter auch eine Mannschaft aus Bruck in der

Oberpfalz, begrüßen. Und dann legten die Paarstädter los. Die ersten drei Spiele wurden

in Folge gewonnen, erst im Spiel vier erwies sich die Mannschaft aus Kühbach als die

Stärkeren. Danach beherrschten die Aichacher ihre Gegner nach Belieben, nur in der

Schlussphase gab es noch einen Ausrutscher gegen Erdweg, ausgerechnet der Mannschaft,

die nur mit einem Spiel weniger auf dem Siegerkonto auf Platz zwei lag. Und auch mit der

Stocknote war es ganz eng, das wusste man dank der Computerauswertung von Richard Schaller

nach jedem Spiel. Also konnte man nur hoffen, und bei der Endabrechnung ging es so eng wie

schon lange nicht mehr her. Mit nur einer 8/1000 besseren Stocknote sicherte sich die

Mannschaft des BC Aichach seit vielen Jahren wieder einmal den Turniersieg beim eigenen

Volksfestturnier und verwies den mehrmaligen Sieger SpVgg Erdweg auf Platz 2. Dritter wurde

mit vier Punkten Abstand der EC Friedberg.

 Die Endtabelle:

1. BC Aichach                        24:4           2,052 Stocknote

2. SpVgg Erdweg                  24:4           2,044

3. EC Friedberg                    20:8

4. TSV Sielenbach                19:9

5. EC Sonne Bruck               18:10

6. TSV Kühbach                    16:12

7. TSV Dasing                       16:12

8. TSV Arnbach                     15:13

9. ESV Gersthofen                15:13

10. SWV Inchenhofen           13:15

11. GGG Untergriesbach     12:16

12. AS Griesbeckerzell          6:22

13. BC Aresing                       6:22

14. TSV Schiltberg                 6:22

  

 Bild: Die Pokalgewinner des Aichacher Volksfestturniers:

Von links: BC Aichach, SpVgg Erdweg, EC Friedberg, TSV Sielenbach, TSV Kühbach,

                  EC Sonne Bruck, TSV Dasing, TSV Arnbach  und  Abteilungsleiter: Herbert Gaßmair.

                                                                                    nach Oben  

____________________________________________________

18.07.2006  BC Aichach zurück in Bayernliga
Stockschützen steigen wieder auf

Aichach(hg). In überzeugender Weise konnten die Stockschützen des BC Aichach
am vergangenem Wochenende wieder in die Bayernliga aufsteigen. Dabei
starteten Moarführer Fritz Gut, Herbert Gaßmair, Karl und Michael Fuidl
alles andere als berauschend in der Oberligameisterschaft im Augsburger
Eisstadion. Zwar konnten die vier Schützen das erste Spiel gegen Trauchgau
deutlich mit 24:8 für sich entscheiden, aber die Startnummer 14 bedeutete im
zweiten Spiel zu pausieren und der Spielfluss war dahin. Eine unnötige
Schlappe gegen den am Ende Tabellenletzten Bad Grönenbach sowie eine knappe
Niederlage gegen ESV Lindenberg brachte die Paarstädter völlig aus dem
Konzept. Erst im sechsten Spiel gegen Gersthofen konnte man mit viel Glück
in der letzten Kehre wieder punkten und die alte Sicherheit kehrte zurück,
was Buxheim und Osterreinen in der Folge zu spüren bekamen. Erst Füssen
konnte den Siegeszug der Aichacher etwas bremsen und man trennte sich
unentschieden. Gleich im nächsten Spiel erwies sich der FC Gundelfingen als
zu starker Gegner und die BCAler gaben das Spiel mit 11:18 ab. Aber das
sollte auch das letzte verlorene an diesem Tag bleiben. Gegen Angstgegner
Weißenhorn, Eching, Augsburg II, Bad Wörishofen und Donauwörth fuhren die
vier Schützen haushohe Siege ein und konnten damit am Ende mit drei Punkten
Vorsprung den ersten Platz in der Bayerischen Oberliga sichern und endlich
wieder in die Bayernliga aufsteigen. Mitaufsteiger ist der zweitplazierte
FSV Eching.

Die Tabelle Oberliga West in Augsburg:
1.
BC Aichach                       21:7
2. FSV Eching                       18:10
3. VSC Donauwörth             17:11
4. FC Gundelfingen              17:11
5.
EC Osterreinen                16:12
6. EC Augsburg II                16:12
7. ESG Füssen                      16:12
8. ESV Lindenberg              14:14
9. ESV Gersthofen              13:15
10. ESC Weißenhorn         13:15
11.
ESC Bad Wörishofen  12:16
12.
ESV Herrsching          12:16
13. TSV Trauchgau           10:18
14. TSV Buxheim              10:18
15. TV Bad Grönenbach     5:23


Foto: Zeigt die erste Mannschaft des BC Aichach-Stockschützenabteilung

Oben von links:  Herbert Gaßmair,  Fritz Gut,  unten von links:  Karl Fuidl,  Michael Fuidl          nach Oben  

________________________________________________________________________________________

28.05.2006  BCA-Oldies überraschen auf der ganzen Linie

 Aichach (hg).  Mit einer faustdicken Überraschung endete das Turnier der GGG Untergriesbach

am vergangenem Samstag. Nicht  die favorisierten Mannschaften aus Kühbach und Schiltberg

standen ganz oben auf dem Siegerpodest, sondern die vier Schützen aus Aichach. Das Oldie-

Quartett, immerhin bringen die vier es zusammen auf über 260 Jahre, zeigte gleich am Start auf

dem heimischen Platz, dass der BC Aichach an diesem Tag wohl die richtige Mischung an den

Start geschickt hatte. Vier Siege in Folge brachte auch gleich die Tabellenführung ein, dann die

einzige Niederlage gegen Schiltberg und im siebten Spiel ein Unentschieden. Bei der Schluss-

abrechnung lagen dann Max Wörle, Gustav Loschko, Alfred Hartl und Richard Schaller dank der

besseren Stocknote vor dem TSV Schiltberg und dem TSV Kühbach.

 

Von links: Richard Schaller, Gustav Loschko und Alfred Hartl. Es fehlt Max Wörle.

Im Vordergrund die Enkelin von Gustav Loschko, die natürlich besonders stolz auf ihren Opa war.

                                                                                                                                nach Oben  

_____________________________________________________________________________

14.05.2006  Beim ersten Mal schon ganz oben die BCA-Schülermannsch

BC Aichach- Stockschützenjugend überrascht beim Kreispokal

 Aichach(hg.) Den ersten großen Erfolg verbuchten die vier Jugendlichen des BC Aichach,

die zum ersten Mal beim Schüler-Kreispokal an den Start gingen. Gespannt war natürlich auch der

Trainer Herbert Gaßmair, da es das erste Turnier überhaupt war, das die vier Aichacher schossen.

Ernüchternd war die Teilnehmerzahl von drei Mannschaften, aber im Bereich Nordschwaben, den

der Kreis 402 umfasst, bestehen gerade im Jugendbereich große Nachwuchssorgen. Also wurde

der Kreispokal-Schüler kurzerhand in einer Doppelrunde ausgeschossen. Dabei ergab sich das

Kuriosum, dass jede Mannschaft einmal gegen die anderen gewann, aber in der Rückrunde ebenso

verlor, so dass alle drei Mannschaften ein ausgeglichenes Punktekonto aufwies. Also musste das

Stockverhältnis entscheiden. Und hier erwiesen sich die Aichacher als die fleißigsten Pluspunkte-

sammler, was ihnen eine Stocknote von 1,356 und damit den ersten Platz einbrachte. Auf Platz

zwei und drei landeten der TSV Weilach und ESC Thannhausen mit den Stocknoten von 0,880 bzw.

0,808. Bei der Siegerehrung gab es natürlich glänzende Augen, als die vier Yougsters die erste und

hoffentlich nicht letzte goldene Siegernadel anstecken konnten.

 

Von links: Michael Hofmann, Dominique Gaßmair, Andre Müller, Valentin Gaßmair und Trainer Herbert Gaßmair.

___________________

Nicht ganz so gut machte es die AH-Mannschaft des BC Aichach, die beim Kreispokal in der

Klasse Ü 50 den 7. Platz erreichten und damit ganz knapp die Qualifikation für den Bezirkspokal

verpassten. Am Start für die Paarstädter waren Fritz Gut, Hartmut Breuer, Max Wörle und Karl Fuidl.

                                                                                                                                            nach Oben  

______________________________________________________________________________

14.05.2006  Finalteilnehmer für Adelzhausen stehen fest

Stockschützen beenden Vorrunde

 Aichach (hg.) Nach der fünften Wettkampfwoche stehen die Teilnehmer für das Landkreisfinale

im Stockschießen fest, das am 24. September in Adelzhausen stattfinden wird. Keine großen

Überraschungen gab es in der Gruppe A, wo Kühbach bereits vorzeitig als Gruppenerster die

Fahrkarte für das Finale in Adelzhausen gelöst hatte. Auch der BC Aichach ließ mit einem

10:0 – Sieg in Stotzard nichts mehr anbrennen und qualifizierte sich mit zwei Punkten Abstand

vor Untergriesbach. In der Gruppe B entschied erst das letzte Vorrundenspiel über die begehrten

zwei Finalplätze.  Schiltberg zeigte dabei die größere Nervenstärke und besiegte den bis dahin

zweitplazierten Inchenhofen mit 6:4, lachender dritter ist jetzt der EC Friedberg, der mit einem

8:2 Sieg gegen Willprechtszell das Ticket nach Adelzhausen löste. In der Gruppe C stand bereits

Sielenbach ungeschlagen als Tabellenerster fest,  Griesbeckerzell zeigte gegen Affing zu keiner

Zeit eine Schwäche und ist als Gruppenzweiter im Finale mit dabei. In der Gruppe D hatten die

zwei letzten Vorrundenkämpfe nur noch statistischen Wert, standen doch mit Haslangkreit und

Adelzhausen bereits seit dem vierten Wettkampftag die Führenden fest. Beim Finale werden für

die jeweils zwei erstplazierten jeder Gruppe die Karten neu gemischt, da die Paarungen, die im

K.o. –System ausgespielt werden, am Wettkampftag ausgelost werden.

Ergebnisse des letzten Spieltages:

GGG Untergriesbach         :           SC Eurasburg                      8          :           2

DJK Stotzard                        :           BC Aichach                          0          :           10

EC Friedberg           :           DJK Willprechtszell                        8          :           2

TSV Schiltberg        :           SWV Inchenhofen                          6          :           4

 

TSV Dasing              :           TSV Hollenbach                              10       :           0

FC Affing                  :           AS Griesbeckerzell                         0          :           10

 

BC Adelzhausen    :           SG Mauerbach                                8          :           2

EC Haslangkreit      :           SV Unterschneitbach                    10       :           0

 

Schlusstabelle.

 

Gruppe A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Kühbach

8

:

0

38

:

2

 

2.

 

BC Aichach

6

:

2

28

:

12

 

3.

 

GGG Untergriesbach

4

:

4

16

:

24

 

4.

 

SC Eurasburg

2

:

6

13

:

27

 

5.

 

DJK Stotzard

0

:

8

5

:

35

 

Gruppe B

 

                             

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Schiltberg

8

:

0

30

:

10

 

2.

 

EC Friedberg

6

:

2

30

:

10

 

3.

 

SWV Inchenhofen

4

:

4

20

:

20

 

4.

 

DJK Willprechtszell

2

:

6

14

:

26

 

5.

 

TSV Aindling

0

:

8

6

:

34

 

Gruppe C

 

                             

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Sielenbach

8

:

0

26

:

14

 

2.

 

AS Griesbeckerzell

6

:

2

28

:

12

 

3.

 

TSV Dasing

4

:

4

24

:

16

 

4.

 

TSV Hollenbach

2

:

6

14

:

26

 

5.

 

FC Affing

0

:

8

8

:

32

 

Gruppe D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

EC Haslangkreit

8

:

0

36

:

4

 

2.

 

BC Adelzhausen

6

:

2

22

:

18

 

3.

 

WF Klingen

3

:

5

23

:

17

 

4.

 

SV Unterschneitbach

2

:

6

12

:

28

 

5.

 

SG Mauerbach

1

:

7

7

:

33

 

                                                                                                                                             nach Oben  

______________________________________________________________________________

07.05.2006  Landkreismeisterschaft der Stockschützen in der Schlussphase

Erste Finalteilnehmer stehen fest

 

Aichach(hg).  Bereits nach vier Durchgängen in der Vorrunde zum Landkreispokal stehen

die ersten Finalteilnehmer fest. Ungefährdet schaukelten die Kühbacher ein 8:2 gegen den

zweitplazierten BC Aichach nach Hause und stehen verlustpunktfrei im Finale. Der BC Aichach

kann am letzten Spieltag mit bereits einem Unentschieden gegen Stotzard alles klar machen.

 In der Gruppe B hat die Fahrkarte für das Finale bereits der TSV Schiltberg gelöst, auf Platz

zwei können sich noch Friedberg und auch Inchenhofen berechtigte Hoffnungen machen, wobei

Friedberg mit Willprechtszell den leichteren Gegner hat. Die Inchenhofener müssen dagegen

beim Tabellenersten Schiltberg antreten.  In der Gruppe C kann Sielenbach verlustpunktfrei die

Vorrunde beenden, sie haben in der letzten Runde Pause, und können beruhigt zusehen, ob

Griesbeckerzell mit einem Sieg gegen Affing das Finale auch mit erreicht. In der Gruppe D

steht auch schon Haslangkreit als Finalist fest, auch Adelzhausen kann eigentlich vom zweiten

Tabellenplatz und damit Finalteilnahme nicht mehr verdrängt werden.

 

Die Ergebnisse der vierten Runde:

Gruppe A:

SC Eurasburg          :           DJK Stotzard                        9          :           1

BC Aichach              :           TSV Kühbach                      2          :           8

 

Gruppe B:

DJK Willprechtszell            :           TSV Schiltberg        2          :           8

SWV Inchenhofen              :           TSV Aindling           8          :           2

 

Gruppe C:

TSV Hollenbach      :           FC Affing                              8          :           2

AS Griesbeckerzell :           TSV Sielenbach                  4          :           6

 

Gruppe D:

SV Unterschneitbach        :           WF Klingen              0          :           10

SG Mauerbach                    :           EC Haslangkreit      0          :           10

 

Die Tabellen:

 

Gruppe A:

TSV Kühbach

8

:

0

38

:

2

BC Aichach

4

:

2

18

:

12

SC Eurasburg

2

:

4

11

:

19

GGG Untergriesbach

2

:

4

8

:

22

DJK Stotzard

0

:

6

5

:

25

 

Gruppe B:

TSV Schiltberg

6

:

0

24

:

6

EC Friedberg

4

:

2

22

:

8

SWV Inchenhofen

4

:

2

16

:

14

DJK Willprechtszell

2

:

4

12

:

18

TSV Aindling

0

:

8

6

:

34

 

Gruppe C:

TSV Sielenbach

8

:

0

26

:

14

AS Griesbeckerzell

4

:

2

18

:

12

TSV Dasing

2

:

4

14

:

16

TSV Hollenbach

2

:

4

14

:

16

FC Affing

0

:

6

8

:

22

 

 Gruppe D:

EC Haslangkreit

6

:

0

26

:

4

BC Adelzhausen

4

:

2

14

:

16

WF Klingen

3

:

5

23

:

17

SV Unterschneitbach

2

:

4

12

:

18

SG Mauerbach

1

:

5

5

:

25

  

 Verbissen wurde der Vorrundenkampf zwischen Aichach und Kühbach geführt. Am Ende hatten die Kühbacher mit ihrem Moarführer Wolfgang Zimmermann, der hier beim Anschub ist, klar mit 8:2 die Nase vorn.

                                                                                                                               nach Oben  

_____________________________________________________________________________

01.05.2006  Landkreisstockschützen beenden dritte Vorrunde

Sielenbach trumpft in Gruppe C groß auf

 Aichach (hg). Nach der dritten Runde im Landkreispokal der Stockschützen zeichnen sich immer mehr die

möglichen Finalteilnehmer ab. So konnten sich in der Gruppe A die Favoriten BC Aichach und TSV Kühbach

deutlich mit 8:2 bzw. 10:0 gegen ihre Gegner durchsetzen und liegen beide verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Spannend wird sicher in dieser Woche das Aufeinandertreffen dieser beiden Spitzenteams, wo vermutlich der

erste Platz in Gruppe A entschieden wird. In der Gruppe B weist nur noch der TSV Schiltberg eine weiße Weste

auf, für den zweiten Platz ist noch alles offen, hier treffen der Zweit- und Drittplazierte Friedberg und Willprechtszell

erst am letzten Spieltag aufeinander. Aber auch Inchenhofen ist noch nicht aus dem Rennen und kann noch aus

eigener Kraft das Landkreisfinale erreichen.

In der Gruppe C läuft alles auf einen Zweikampf zwischen Sielenbach und Griesbeckerzell hinaus. Vor allem

Sielenbach sorgt hier mit drei Siegen für Furore. Bereits in dieser Woche fällt auch in dieser Gruppe die Vor-

entscheidung über den Gruppensieg, wenn die beiden Tabellenersten aufeinandertreffen. In der Gruppe D musste

der EC Haslangkreit bei dieser Runde pausieren, konnte aber seine Tabellenführung verteidigen. Durch den 6:4

Erfolg gegen Klingen konnte Adelzhausen den zweiten Tabellenplatz festigen. Allerdings wahrte Unterschneitbach

mit einem 10:0 Sieg gegen Mauerbach nun als Tabellendritter alle Chancen, erstmals an der Finalrunde teilzunehmen.

Ergebnisse 3. Spieltag:

Gruppe A:

BC Aichach                  :           SC Eurasburg                           8          :           2

TSV Kühbach               :           GGG Untergriesbach                 10        :           0

  

Gruppe B:

 SWV Inchenhofen         :           DJK Willprechtszell                   6          :           4

TSV Aindling                :           EC Friedberg                            0          :           10

   

Gruppe C:

AS Griesbeckerzell        :           TSV Hollenbach                        8          :           2

TSV Sielenbach            :           TSV Dasing                              6          :           4

     

Gruppe D:

SV Unterschneitbach    :           SG Mauerbach                          10        :           0

WF Klingen                   :           BC Adelzhausen                       4          :           6

 

Tabellen:

 Gruppe A:

TSV Kühbach

6

:

0

30

:

0

BC Aichach

4

:

0

16

:

4

GGG Untergriesbach

2

:

4

8

:

22

DJK Stotzard

0

:

4

4

:

16

SC Eurasburg

0

:

4

2

:

18

 Gruppe B:

TSV Schiltberg

4

:

0

16

:

4

EC Friedberg

4

:

2

22

:

8

DJK Willprechtszell

2

:

2

10

:

10

SWV Inchenhofen

2

:

2

8

:

12

TSV Aindling

0

:

6

4

:

26

 Gruppe C:

TSV Sielenbach

6

:

0

20

:

10

AS Griesbeckerzell

4

:

0

14

:

6

TSV Dasing

2

:

4

14

:

16

FC Affing

0

:

4

6

:

14

TSV Hollenbach

0

:

4

6

:

14

Gruppe D:

EC Haslangkreit

4

:

0

16

:

4

BC Adelzhausen

4

:

2

14

:

16

SV Unterschneitbach

2

:

2

12

:

8

SG Mauerbach

1

:

3

5

:

15

WF Klingen

1

:

5

13

:

17        

                                                                                            nach Oben  

________________________________________________________________________________________

22.04.2006  Landkreismeisterschaft geht in die zweite Runde

Favorien setzen sich durch

 Aichach(hg). In der zweiten Pokalrunde der Landkreisstockschützen gab es kaum

Überraschungen. In der Gruppe A setzte sich Titelverteidiger Kühbach deutlich mit 10:0

gegen Eurasburg durch, auch die GGG Untergriesbach ließ mit 6:4 in Stotzard nichts

anbrennen. In der Gruppe B siegte Willprechtszell im Nachbarschaftsduell gegen Aindling,

und Schiltberg holte sich gegen Auftaktsieger Friedberg zwei wichtige Punkte. Hollenbach

musste gleich bei ihrem ersten Spiel in der C-Guppe eine Niederlage gegen Sielenbach

hinnehmen, und auch Affing zog gegen die Dasinger den Kürzeren. In dieser Gruppe geht

es am ausgeglichensten zu, gleich drei Mannschaften liegen punktgleich auf Platz 2. In der

Gruppe D landete Der EC Haslangkreit einen deutlichen 10:0 Sieg gegen Adelzhausen,

im Derby Mauerbach gegen Klingen trennten sich beide Mannschaften unentschieden.

Die Ergebnisse im Überblick:

Gruppe A:

SC Eurasburg   :           TSV Kühbach                           0          :           2          0          :           10

DJK Stotzard    :           GGG Untergriesbach                 0          :           2          4          :           6

Gruppe B:

DJK Willprechtszell       :           TSV Aindling                2          :           0          6          :           4

TSV Schiltberg             :           EC Friedberg                2          :           0          6          :           4

Gruppe C:

TSV Hollenbach            :           TSV Sielenbach            0          :           2          4          :           6

FC Affing                     :           TSV Dasing                  0          :           2          4          :           6

Gruppe D:

SG Mauerbach              :           WF Klingen                   1          :           1          5          :           5

EC Haslangkreit            :           BC Adelzhausen           2          :           0          10        :           0

 

Tabellenübersicht:

Gruppe A:

TSV Kühbach

4

:

0

20

:

0

BC Aichach

2

:

0

8

:

2

GGG Untergriesbach

2

:

2

8

:

12

SC Eurasburg

DJK Stotzard

0

0

:

:

2

4

0

4

:

:

10

16

Gruppe B:

TSV Schiltberg

4

:

0

16

:

4

DJK Willprechtszell

2

:

0

6

:

4

EC Friedberg

2

:

2

12

:

8

SWV Inchenhofen

0

:

2

2

:

8

TSV Aindling

0

:

4

4

:

16

 

Gruppe C: 

AS Griesbeckerzell

2

:

0

6

:

4

FC Affing

2

:

2

24

:

14

TSV Sielenbach

2

:

2

14

:

24

TSV Dasing

2

:

2

10

:

10

TSV Hollenbach

0

:

2

4

:

6

 

Gruppe D: 

EC Haslangkreit

4

:

0

16

:

4

BC Adelzhausen

2

:

2

8

:

12

SG Mauerbach

1

:

1

5

:

5

WF Klingen

1

:

3

9

:

11

SV Unterschneitbach

0

:

2

2

:

8

                                                                                                                 nach Oben  

________________________________________________________________________________________

17.04.2006  Stockschützen suchen den Besten im Landkreis

Vorrunde zur Landkreismeisterschaft 2006 gestartet

 Aichach(hg).  Bereits zum dritten Mal wird in diesem Jahr die Landkreismeisterschaft

der Stockschützen nach dem neuen Modus ausgetragen. In vier Gruppen mit je fünf

Mannschaften werden die acht Finalteilnehmer im September ermittelt. In der ersten

Runde setzten sich jeweils die Favoriten sehr deutlich durch. In der Gruppe A untermauerten

der TSV Kühbach mit 10:0 gegen Stotzard  und der BC Aichach mit 8:2 gegen GGG Untergriesbach

gleich am Anfang ihre Favoritenrolle. In der Gruppe B schickte der EC Friedberg die Schützen

aus Inchenhofen mit einem deutlichen 2:8 Sieg auf die Heimreise. Auch der TSV Schiltberg deutet

mit einem ungefärdeten 10:0 Sieg gegen Aindling schon seine Ambitionen auf die Finalteilnahme

an. Lehrgeld zahlte der Neuling in der Landkreisrunde, der FC Affing, mit einer 2 : 8 Niederlage

gegen den TSV Sielenbach. In der Gruppe D hatte der EC Haslangkreit beim &:4 gegen Klingen

noch leichte Startschwierigkeiten, doch konnte sich Adelzhausen souverän mit    8 : 2 gegen

Unterschneitbach durchsetzen.

 

Ergebnisse und Tabellen:

Gruppe A:

TSV Kühbach               :           DJK Stotzard               10        :           0

GGG Untergriesbach     :           BC Aichach                  2          :           8

Gruppe B:

 TSV Aindling                :           TSV Schiltberg             0          :           10

EC Friedberg                :           SWV Inchenhofen         8          :           2

Gruppe C:

 TSV Sielenbach            :           FC Affing                     8          :           2

TSV Dasing                  :           AS Griesbeckerzell        4          :           6

Gruppe D:

WF Klingen                  :           EC Haslangkreit            4          :           6

BC Adelzhausen           :           SV Unterschneitbach    8          :           2

 

Tabellenstand:

 

Gruppe A

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Kühbach

2

:

0

10

:

0

 

2.

 

BC Aichach

2

:

0

8

:

2

 

3.

4.

 

SC Eurasburg

GGG Untergriesbach

0

0

:

:

0

2

0

2

:

:

0

8

 

5.

 

DJK Stotzard

0

:

2

0

:

10

 

Gruppe B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Schiltberg

2

:

0

10

:

0

 

2.

 

EC Friedberg

2

:

0

8

:

2

 

3.

 

DJK Willprechtszell

0

:

0

0

:

0

 

4.

 

SWV Inchenhofen

0

:

2

2

:

8

 

5.

 

TSV Aindling

0

:

2

0

:

10

 

Gruppe C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

TSV Sielenbach

2

:

0

8

:

2

 

2.

 

AS Griesbeckerzell

2

:

0

6

:

4

 

3.

 

TSV Hollenbach

0

:

0

0

:

0

 

4.

 

TSV Dasing

0

:

2

4

:

6

 

5.

 

FZ Affing

0

:

2

2

:

8

 

Gruppe D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

 

BC Adelzhausen

2

:

0

8

:

2

 

2.

 

EC Haslangkreit

2

:

0

6

:

4

 

3.

 

SG Mauerbach

0

:

0

0

:

0

 

4.

 

WF Klingen

0

:

2

4

:

6

 

5.

 

SV Unterschneitbach

0

:

2

2

:

8

 

                                                                                                               nach Oben  

________________________________________________________________________________________

11.01.2006  BCA-Stockschützen sorgen für öffentlichen Eislauf

Aichach (hg.) Das Wetter hat endlich ein Einsehen mit den Wintersportlern in Aichach. Seit Anfang

dieser Woche halten sich die Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt und die Stockschützen des

BC Aichach haben den Eisplatz in nächtelanger Arbeit hergerichtet. Ab sofort ist jeden Tag von 15 bis 18 Uhr

Eislauf möglich, natürlich nur, solange das herrliche Winterwetter hält.          nach Oben  

_________________________________________________________________________________________

09.01.2006  BC Aichach in der Bayerischen Oberliga

Aufstieg der Stockschützen mit rekordverdächtiger Punktezahl

 

Aichach (hg.) Moarführer Fritz Gut gab bereits im Vorfeld die Marschroute für die Landesliga

Rückunde im Stockschießen bekannt:“ Für mich gibt es nur denersten Platz, alles andere zählt

für uns nicht.“ Bereits im Dezember bei der Vorrunde bewiesen die Paarstädter ihre Vormacht-

stellung im Bereich Schwaben-Ammersee. Und bereits am Start zeigten die BCA-ler, dass sie

über die Weihnachtsfeiertage nichts verlernt hatten. Mit Siegen gegen VfB Oberndorf, BC Aichach II,

VSC Donauwörth, TV Waal, SF Windach, FC Gundelfingen II und TV Lauingen begann die Rück-

runde mit einem furiosen Start in Richtung Wiederaufstieg in die Bayerische Oberliga. Doch das

respektable Punktepolster, zu diesem Zeitpunkt waren es bereits 18 Punkte Abstand zu einem

Nichtaufstiegsplatz, führte zu den ersten Unkonzentriertheiten bei den vier Schützen und es folgten

bittere Niederlagen gegen die Lokalrivalen AS Griesbeckerzell ( 10:16) und gegen ESV Gersthofen

(10:14). Erst beim darauffolgenden Unentschieden zeigten die Aichacher wieder ihre gewohnt sichere

Form und ließen Dießen und Germering ihre Überlegenheit spüren. Auch wenn der ESC Seltmanns

mit 9:13 die Oberhand behielt, die BCA-ler waren von der Tabellenspitze nicht zu verdrängen. Wermuts-

tropfen waren die beiden Niederlagen gegen Oberrieden und Trauchgau, aber nach dem ersten Tag

der Rückrunde stand nach wie vor der BC Aichach auf dem ersten Platz. Und am Sonntag ließen es

Fritz Gut, Michael und Karl Fuidl und Herbert Gaßmair so richtig krachen. Mit fünf Siegen in Folge fingen

sie an, mit fünf Siegen in Folge hörten sie auf, dazwischen lag nur die einzige Niederlage an diesem

Tag gegen Moorenweis. Der Lohn dafür war bei der Siegerehrung die goldene Nadel und der damit

verbundene Aufstieg in die Bayerische Oberliga West. Rekordverdächtig war nicht nur, dass die

Aichacher ab dem zweiten von vier Spieltagen auf dem ersten Tabellenplatz standen, sondern auch

die Punkte von 91:21 sprechen für sich. Der Abstand zum zweiten beträgt acht Punkte und mit 20 Punkten

weniger wäre man immer noch aufgestiegen.  Den bitteren Weg nach unten musste bei diesem Turnier

die neuformierte zweite Mannschaft antreten, die jedoch sich wacker schlug und mit 31 Punkten  wichtige

Erfahrungen für die kommenden Jahre sammelte. Freude herrschte natürlich auch beim Nachbarverein

TSV Kühbach, deren dritte Mannschaft als fünftplatzierte noch den letzten Aufstiegsplatz erringen konnten.

Die Ergebnisse im Ganzen

  1. BC Aichach                         91:21
  2. VSC Donauwörth               83:29
  3. TSV Stötten                         75:37
  4. ESC Seltmanns                  71:41
  5. TSV Kühbach III                 71:41
  6. ESV Gersthofen                 70:42
  7. ESC Bad Wörishofen        69:43
  8. FC Gundelfingen II            68:44
  9. SF Windach                        63:49
  10. AS Griesbeckerzell             61:51
  11. VfB Oberndorf                     61:51
  12. FSV Eching                         61:51
  13. MTV Dießen                        60:52
  14. TSV Trauchgau                  60:52
  15. SV Fuchstal                         59:53
  16. TSV Moorenweis                58:54
  17. TSV Utting                           56:56
  18. SV Oberrieden                    54:58
  19. EC Germering                     54:58
  20. SC Riederau                       52:60
  21. TV Lauingen                       50:62
  22. SC Egling                            45:67
  23. TV Waal                                44:68
  24. ESC 1967 Füssen              43:69
  25. SV unter-/Oberbrunn II      39:73
  26. SC Fürstenfeldbruck         38:74
  27. ESC Fischen                       37:75
  28. BC Aichach                         31:81
  29. EC Immenstadt                   entschuldigt

 

Die ersten fünf Mannschaften steigen in die Oberliga West auf.         nach Oben  

_____________________________________________________________________________

27.11.2005  BCA-Stockschützen auf der Erfolgsspur

Paarstädter trumpfen bei Landesligameisterschaft ganz groß auf

 

Aichach (hg). Einen Start nach Maß erwischten die Stockschützen des BC Aichach in diesem Jahr bei

der Vorrunde in der Landesliga in Bad Wörishofen. Schon in der Startphase zeigten die Aichacher ihren

Siegeswillen und holten gegen Gundelfingen, Aichach II, Kühbach III, Stütten und Angstgegner Fuchstal

überlegen die Punkte. Erst im siebten Spiel, gleich nach dem Aussetzer, konnte Germering die Paarstädter

mit einem Unentschieden etwas abbremsen. Doch gleich im nächsten Spiel fanden die BCAler mit 36:0

gegen den ESC Fischen zu ihrer Spielstärke zurück. Auch Nachbarrivale Gersthofen musste mit 15:11

die Punkte nach Aichach abgeben. Im zehnten Spiel gegen Windach schlichen sich dann immer mehr

Fehler ein, und man kam über ein 13: 13 Unentschieden nicht hinaus. Der Faden schien gerissen, und mit

zwei vermeidbaren Niederlagen in Folge gegen Lokalmatador Bad Wörishofen und Moorenweis gaben die

Aichacher auch die Tabellenführung ab. Die Wende brachte dann wie schon so oft das 13. Spiel. Gegen

Fürstenfeldbruck fanden Fritz Gut, Herbert Gaßmair, Karl und Michael Fuidl zu ihrer alten Stärke zurück und

konnten mit 25:3 ungefährdet die Punkte einfahren. Zwar gewann gleich im nächsten Spiel Diessen gegen

die Paarstädter, doch der Rhythmus war wieder gefunden, und was jetzt begann, hatten die Aichacher noch

nie erlebt. Bis zum Ende des ersten Tages gab man kein Spiel mehr ab, was am Samstag abend mit vier

Punkten Abstand auf den Spitzenreiter VSC Donauwörth Platz drei bedeutete. Am Sonntag morgen begannen

die vier dann so wie sie aufgehört hatten. Sieg folgte auf Sieg, die BCAler waren an diesem zweiten Tag der

Landesligavorrunde nicht mehr zu schlagen, vor allem der mit einer fast 100% Trefferquote schießende Herbert

Gaßmair legte den Grundstein zum Erfolg. Nach 15 Siegen in Folge belegten die Aichacher mit zwei Punkten

Abstand auf Donauwörth  den ersten Platz und schafften sich damit einen hervorragenden Ausgangspunkt für die

Rückrunde im Januar und dem angepeilten Wiederaufstieg in die Oberliga. Auch die zweite Mannschaft des

BC Aichach war bei dieser Meisterschaft am Start. Als Aufsteiger mussten Hartmut Breuer, Max Wörle, Robert

Loschko und Otto Wucherer am ersten Tag noch teures Lehrgeld zahlen und fanden sich als vorletzter auf der

Tabelle wieder, doch der zweite Tag zeigte einen deutlichen Aufwärtstrend und die vier Schützen konnten sich bis

auf Platz 25 von 29 Startern hocharbeiten, was auch einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt bedeutet.

Die Tabelle:

  1. BC Aichach I  48:8
  2. 2. VSC Donauwörth 46:10
  3. TSV Stötten 43:13
  4. ESV Gersthofen 38:18
  5. MTV Diessen 37:19

..

13 AS Griesbeckerzell 29:27

..

25. BC Aichach                                     nach Oben