18.03.2009
Aichacher Schach-Erste vorzeitig gesichert

Die Schachspieler der BC Aichach machten in der vorletzten Spielrunde der Schwabenliga I durch ihren knappen Sieg bei der Schachgemeinschaft Augsburg alles klar und verbleiben als Aufsteiger in Schwabens höchster Schachklasse. Göggingen steigt in die Regionalliga auf, während Friedberg und Mitaufsteiger Kempten absteigen müssen. Es spielten Augsburg-Aichach 3,5:4,5, Mering-Kempten 6,5:1,5, Göggingen-Lauingen 4:4, Friedberg-Königsbrunn 3:5.

Kurios begann die vermeintlich wichtige Begegnung in Augsburg. Auf Brett acht klingelte während der Partie das Handy von Efim Zehter und der Punkt war weg. Der Aindlinger Dominik Jacob lag zu diesem Zeitpunkt schon mit Bauern im Vorteil. Auf dem siebten Brett einigten sich die Kontrahenten Thomas Steiner und Nuhi Dragidella nach Figurenabtausch auf Remis. Gegen Hans Kampen konnte Christian Glaser mit schwarz auf dem zweiten Brett gut ausgleichen und das Zentrum besetzen. Allerdings handelte er sich einen Isolani ein und verbrauchte viel Zeit, sodass er Remis bot, das angenommen wurde. Auf 3:1 für den BCA erhöhte Günther Probsdorfer an Brett fünf. Er setzte Wolfgang Kundler schrittweise unter Druck und öffnete am Damenflügel die Linien und der Augsburger gab in verlorener Stellung auf.

Es folgten zwei Unentschieden und eine Niederlage: Auf Brett drei opferte Bernhard Lenz gegen Uwe Lang einen Bauern für den Angriff. Der Gegner konnte jedoch mit Zugwiederholung das Unentschieden erzwingen. Am ersten Brett kämpften Dr. Klaus-Norbert Münch und Aichachs Nr. 1 Arnold Federlin um die Vorherrschaft. In einem spannenden Partieverlauf gab es dann ein gerechtes Remis. Am vierten Brett zwang der Augsburger Otto Hutter Hans Rindfleisch in eine gedrückte Stellung und gewann durch ein schönes Läuferopfer entscheidendes Material.

Es stand nun 4:3 für Aichach. Die Partie an Brett sechs zwischen Thomas Uhl und Martin Kaltenegger lief noch. Aichach glaubte die Initiative ergreifen zu können, verlor dann zwei Bauern, aber Kaltenegger kämpfte weiter und konnte das Endspiel gegen Randbauer und falschen Läufer remis halten, was den Mannschaftssieg für den BCA bedeutete.

Schwabenliga I

Tabelle der
Schwabenliga I

1. SK 1908 Göggingen I

29,5 11:1

2. SK 1932 Mering I

27,5 8:4

3. SK Königsbrunn I

26 7:5

4. SC 1925 Lauingen I

25,5 7:5

5. BC 1917 Aichach I

22,5 6:6

6. SG 1873 Augsburg I

24 5:7

7. SC 1878 Kempten I

18,5 2:10

7. SK Friedberg im GSV I

18,5 2:10

Am kommenden Samstag spielt Aichach III zuhause gegen Thierhaupten II.

Heinz Neumaier